Die Historie des Treffpunktes Malawi:

 

Nachfolgend finden Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Entstehungs- und Entwicklungsschritte des Treffpunkt Malawi.

1995

Besuch des südafrikanischen Staates Malawi durch ein Gründungsmitglied.

1996

Erste Kontakte mit einem Priester aus Mzambazi/Malawi während eines Deutschlandbesuches bei den Afrikamissionaren (Weiße Väter) in Hörstel.

Mai 1997

Arbeitseinsatz in Mzambazi Parish/Malawi durch zwei Mitglieder des jetzigen Treffpunkt Malawi.

Gründung einer eigenständigen Kolpingsfamilie aus einem schon bestehenden Entwicklungskomitee.

Ende 1997

Gründung des Treffpunkt Malawi mit Anbindung an die Kolpingsfamilie Riesenbeck.

Juli 1998

Vier Mitglieder des Treffpunktes reisen unteranderem nach Malawi und besuchen die Kolpingsfamilie Mzambazi.

Oktober 1998

Kurzer Besuch von Bischof Joseph Zuza und Father Paul Joha Nyrenda beim Treffpunkt Malawi. In Riesenbeck wird ein gemeinsamer Gottesdienst gefeiert.

1999

Werbung neuer Mitglieder und Anlauf des Kreditprojektes.

April 2000

Erneuter Besuch bei der Kolpingsfamilie Mzambazi von Mitgliedern des Treffpunktes.

Februar 2001

Die erste Ausgabe unserer Zeitung "Treffpunkt-Malawi Extra" erscheint.

September 2001         

Veranstaltet die Kolpingsfamilie Püsselbüren ein Gospel Konzert. Ein Teil des Erlöses ist für Malawi.

Anfang 2002

Erreichen Deutschland Berichte über eine Hungersnot. Der Treffpunkt startet eine Soforthilfe.

Mitte 2002

Beteiligt sich der Treffpunkt an einem Afrikatag der Grundschule Harderberg.

Advent 2002               

Gestaltung einer heiligen Messe in Riesenbeck

Februar 2003              

Zwei Mitglieder des Treffpunktes reisen für ca. 4 Wochen zu unseren Partnern nach Malawi.

Juni 2003                    

Gestaltung einer heiligen Messe mit anschließender Infoveranstaltung in Püsselbüren.

Juli 2003                     

Gemeinsames Wochenende des Treffpunktes in Borghorst um verschiedene Dinge neu auszuarbeiten und neue Kraft für die Arbeit zu schöpfen.

November 2003         

Fertigstellung einer Biographie über den Pater Josef Dresselhaus:

"Über das Leben und Wirken in Malawi"

Advent 2003               

Gestaltung einer heiligen Messe in Riesenbeck zum Welthungertag.

April 2004                  

Diavortrag bei der Kolpingsfamilie Holtwick

Juni/Juli 2004              

Erarbeitung einer Satzung für den Treffpunkt Malawi um die Gemeinnützigkeit zu erreichen.

August 2004               

Genehmigung der Gemeinnützigkeit und damit Eigenständigkeit als Verein.

September 2004               

Ein Freund des Treffpunktes Malawi, Doktor Doensch, durchquert mit Freunden den Kontinent Afrika vom Süden nach Norden. Dabei machen die Besucher halt in Karonga und besichtigen die Projekte von Schwester Beatrice. 

Februar 2005               

Für einen Familienkreis der Kolpingsfamilie Holtwick, Kreis Coesfeld, organisiert der Treffpunkt einen Themennachmittag über das Leben in Malawi. 

Februar 2005               

90 Mitglieder der  Kolpingsfamilie Püsselbüren, Kreis Steinfurt, fahren zusammen mit vier Mitgliedern des Treffpunktes in die Familienferienstätte Olpe um sich dort ein Wochenende intensiv mit Malawi und dem afrikanischem Kontinent auseinanderzusetzen. 

Februar 2005               

Für einen Familienkreis der Kolpingsfamilie Holtwick, Kreis Coesfeld, organisiert der Treffpunkt einen Themennachmittag über das Leben in Malawi.

Juni 2005

Mitglieder des Treffpuntkes Malawi reisen für ein Wochenende nach Belfast, Nord Irland, um dort Rendel Werthmöller zu besuchen, die in Belfast ein mehrmonatiges Praktikum absolviert.

Oktober 2006

Der Treffpunkt Malawi erhält vom Sportverein Teuto Riesenbeck Fußballtrikots, die umgehend nach Malawi weitergeleitet werden.

Oktober 2006

Anlässlich des 75-jährigen Bestehens der Kolpingsfamilie Riesenbeck, Kreis Steinfurt, organiesiert der Treffpunkt Malawi eine Podiumsdiskussion zum Thema: "Patient Afrika - keine lebenserhaltenden Maßnahmen mehr?"

März 2007

Aufgrund einer Einladung von Karl Wirtz, Afrikareferent bei Misereor, reisen einige Mitglieder für zwei Tage nach Aachen, um dort die Entwicklungshilfearbeit von Misereor vorgestellt zu bekommen. Herr Wirt war Diskussionsteilnehmer bei der Podiumsdiskussion am 20.10.2006.

August 2007

Vier Mitglieder des Treffpunktes Malawi reisen für einige Wochen nach Malawi, um die bestehenden Projekte zu besichtigen und neue Kontakte aufzutun.