Der Generalsekretär des Internationalen Kolpingwerkes Hubert Tintelott stellt sich und die Weltgemeinschaft Kolping vor und bewirbt sich bei

ZIMMER FREI !

 

Am Fr., 27.02.2009 um 19.30 Uhr in der Begegnungsstätte Hof Lammers,

Im Vogelsang 75 , 48477 Hörstel-Riesenbeck

Seit dem vergangenen Jahr gehören drei Kolpingsfamilien im südostafrikanischen Malawi offiziell zum Internationalen Kolpingwerk. Damit gibt es in 61 Ländern der Erde Kolpingsfamilien! Bei der Übergabe der Mitgliedsurkunden in Köln haben wir den Generalsekretär des Verbandes, Hubert Tintelott, kennenlernen dürfen.

Unter dem Titel „ZIMMER FREI“, mit dem viele die WDR-Kultsendung verbinden, möchten wir euch das Kolping-Urgestein vorstellen und mit ihm über das Internationale Kolpingwerk und seine Erfahrungen in der Entwicklungshilfe sprechen.

Der Treffpunkt Malawi präsentiert euch damit ein Veranstaltungsformat der etwas anderen Art: Neben Persönlichem und Fakten gibt es – ganz nach dem Vorbild im Fernsehen – einige unterhaltsame Eignungstests, die Generalsekretär Hubert Tintelott zu bestehen hat.

Herzlich laden wir Sie und alle Interessierten zu diesem Abend ein.  

Für eine Wegbeschreibung einfach hier klicken!

Weiteres zu Hubert Tintelott:

1. Lebenslauf

2. Interview mit Hubert Tintelott im Domradio (19.06.2008)

 

Pressebericht zur Spendenübergabe durch die Kreissparkasse Steinfurt:

Foto: Thomas Schmiemann, Vorsitzender des Treffpunkt Malawi bedankt sich bei André Menger, Leiter der Filiale Riesenbeck der Kreissparkasse Steinfurt, für die Spende.

 

Treffpunkt Malawi erhält 500 Euro von der Kreissparkasse Steinfurt

Am 27.2.: „Zimmer frei“ – Der Generalsekretär des Internationalen Kolpingwerks in Riesenbeck

Riesenbeck.  Mit 500 Euro unterstützt die Kreissparkasse Steinfurt die Arbeit des Treffpunkt Malawi. Das Besondere: Das Geld wird ausnahmsweise nicht direkt für Projekte im südostafrikanischen Malawi verwendet, sondern bleibt in Riesenbeck. „Die Spende der Sparkasse hilft dem Treffpunkt Malawi, Informations- und Bildungsveranstaltungen hier in Riesenbeck zu finanzieren und dadurch Interesse an der Entwicklungshilfe zu wecken und zu vertiefen“, erläutert Andre Menger, Leiter der Kreissparkasse Riesenbeck.

Nach einer Podiumsdiskussion im Jahr 2006 und einem Kaminabend mit einem Spiegelreporter im vergangenen Jahr, bereitet der Initiativkreis der Kolpingsfamilie Riesenbeck wieder eine Veranstaltung vor, die sich mit Entwicklungshilfe und Kolping auseinander setzt. „Zimmer frei“ heißt es am Fr., 27.2. um 19.30 Uhr auf dem Hof Lammers in Riesenbeck. In Anlehnung an das Format der bekannten WDR-Kultsendung stellt der Treffpunkt Malawi Hubert Tintelott, Generalsekretär des Internationalen Kolpingwerks (IKW) vor.

„Auf diese Idee sind wir gekommen, als wir im letzten Jahr nach Köln zum IKW gefahren sind, um die Mitgliedsurkunden für die drei neuen malawischen Kolpingsfamilien abzuholen“, verrät Thomas Schmiemann den Hintergrund. „Uns ist bewusst geworden, dass eine Mitgliedschaft in einem internationalen Verband wie dem IKW viele Chancen für eine gute Partnerschaft zwischen den Kolpingsfamilien bietet. Und wer könnte die Weltgemeinschaft Kolping besser repräsentieren als ihr Generalsekretär!“ Der Eintritt ist kostenlos.